0 Artikel – USD 0.00
Zum Warenkorb  
LOGO
LOGO

domains.ch - Blog

Welche Domains gehören wem?

reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch (zVg) / ps
St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren.
Mit Hilfe von reversewhois.ch kann man schnell und unkompliziert herausfinden welche Domains jemandem gehören. Da viele Domains mittlerweile via Privacy-Services registriert wurden oder die Registry die Namen der Eigentümer nicht mehr publiziert, ist die Resultatliste in der Regel meist unvollständig. Nichtsdestotrotz liefert die Suche oft interessante Einblicke in die Domainportfolios von internationalen Konzernen, Domainhändlern oder Personen des öffentlichen Lebens. Interessante Domainportfolios haben z.B. Donald Trump, oder Silvio Berlusconi. Domains des berühmten Domainhändlers Rick Schwartz, auch «Domain King» genannt, findet man mit folgender Abfrage.

Die Macht der grossen Medienkonzerne

Spannend sind natürlich auch Abfragen zu den Aktivitäten von Google und Microsoft oder den internationalen Medien- und Unterhaltungskonzernen wie z.B. Viacom, Sky oder Walt Disney. Lokale Schweizer Medienkonzerne wie Tamedia, Ringier und NZZ haben auch schon ganz ansehnliche Domainportfolios.

Handels- und Franchisekonzerne

Möchte man wissen, welche Domains der Online-Handelskonzern Zalando nutzt, liefert die ReverseWhois-Abfrage auch noch eine Menge Antworten. Grosse Franchise-Ketten wie der Burger King oder Starbucks, haben hunderte Domains in ihrem Portfolio. Der Hauptaktionär von Burger King wohnt übrigens im beschaulichen Kanton St. Gallen, wo auch domains.ch beheimatet ist.

Ein kompletteres Bild erhält man von den Firmen, wenn man gleichzeitig auch noch ReverseNS oder ReverseMX Abfragen zu ihren Nameservern oder Mailservern tätigt.

ReverseWhois gleich ausprobieren

(ps/domains.ch)

publiziert: Montag, 22. Oktober 2018 / 15:29 Uhr , aktualisiert: Montag, 22. Oktober 2018 / 17:40 Uhr

Weiterführende Links zur Meldung